Muna (Moira Rose)

Quirliges Mädchen sucht konsequentes Zuhause

  • geboren am: 20.09.2020
  • Geschlecht: weiblich, nicht kastriert
  • Rasse: Herdenschutzhund-Mischling
  • Größe: groß, aktuell ca. 33 Kilo
  • bedingt verträglich mit Hunden
  • geimpft, gechipt
 
 
Für Muna suchen wir schon einige Zeit nach dem richtigen Menschen. Leider macht Muna uns die Suche nicht einfach. Das Fräulein hat so einige Problem mit im Gepäck.
 
Muna stammt aus Rumänien und wurde mit 6-8 Wochen alleine aufgefunden. Dort verbrachte sie viel Zeit in Quarantäne und bringt somit einen Deprivationsschaden mit sich. Mit vier Monaten zog Muna in Deutschland bei einer Familie ein. Diese musste sie aber wegen eines Schicksaalschlages abgeben. Seit dem sitzt Muna in unserer Pflegestelle.
 
Muna verteidigt Futterressourcen jeder Art, ob Hundefutter, Herd oder Mülleimer. Hier droht sie stark an und lässt auch Taten folgen. In zwei Fällen hat sie schon gebissen. Hier wurde viel an ihrem Verhalten geübt und mittlerweile lässt sie sich von ihren Pflegeeltern in solchen Situationen händeln. Trotzdem sollte man ihr hier nie trauen.
 
Herdenschutzhundtypisch ist sie Menschen gegenüber sehr misstrauisch und es dauert lange bis sie neue Personen akzeptiert. Zu Beginn reagierte sie auch heftig auf übergriffige Handlungen. Sie am Halsband halten, Geschirr anlegen oder ähnliches duldet sie mittlerweile von ihren Bezugspersonen.
 
Bei Begegnung von fremden Menschen geht sie nach vorn und fackelt nicht lange. Muna sollte nie ungesichert Kontakt mit fremden Personen haben. Fassen fremde Personen über sie herüber, würde dies ohne Maulkorb mit einer Bissverletzung enden. „Ihr“ Grundstück verteidigt sie lautstark.
 
Hat man es einmal in Munas Herz geschafft, zeigt sie sich von einer ganz anderen Seite. Sie fordert Aufmerksamkeit und zeigt sich als kooperativ. Sie ist schlau und lernte Sitz, Platz und Co. sehr schnell. Streicheln und allgemein Körpernähe genießt sie sehr. In ihrem jetzigen Zuhause funktioniert das Zusammenleben nach viel Arbeit harmonisch.
 
Muna läuft mit ausreichend Korrekturen gut an der Leine. Neigt aber dazu, alles anzupöbeln was sich bewegt, wenn an dem anderen Ende der Leine keine Führung übernommen wird. Muna akzeptiert ihren Maulkorb und versucht diesen nicht abzustreifen.
 
Sie ist verträglich mit anderen Hunden aber zeigt sich in der Gruppe als sehr dominant. Mit Rüden eckt sie weitaus weniger an als mit Hündinnen.
 
Wir suchen für Muna eine Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder mit einem gut gesicherten Grundstück. Viel Hundeerfahrung, besonders mit verhaltensauffälligen Hunden ist ein Muss.
Muna braucht Menschen, die nicht denken mit etwas Liebe wird sie schon funktionieren. Sie braucht Menschen, die ihre Sprache lesen können und den Sinn eines Maulkorbes bei ihr verstehen. Jemand der nicht rumexperimentiert, sondern bei Besuch den Hund separiert. Menschen, die faire Regeln festlegen und diese auch durchziehen.
 
 

 

Schreibe ein Feedback!




* Alle gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.